Jan Silikose


Jan hat auf der Suche nach kreativer Erfüllung ein Kommunikationsdesign-Studium begonnen und anschließend eine Ausbildung zum Steinmetz abgeschlossen. Doch das war nicht das Richtige für ihn, um glücklich zu werden. Von einer Freundin bekam er dann eines schönen Tages, mit den den Worten: "Du bist doch Künstler, also piek mich jetzt!" eine Tattoomaschine in die Hand gedrückt. Nachdem der Frosch fertig tätowiert war, hat Jan Blut geleckt und sich seine erste Maschine zugelegt, um mutige Freunde und die eigene Haut zu Übungszwecken zu missbrauchen.
2014 kam Jan dann ins Red Corner Buchholz, um sich das Tätowieren von Chris richtig beizubringen zu lassen. 
Durch die inspirierende Stimmung im Studio und den Drang Kunst zu schaffen, entwickelte er seine bevorzugten Stilrichtungen wie realistic Trash Polka, Portraits (sowohl Tier wie auch Mensch) sowie Alles zum Thema Black and Grey Realismus.

Tattoos


Zeichnungen / wanna do's